RAL
Druckversion ausgeben
 root GSV  Veranstaltungen  Technik- Seminare   14.03.2014 in Gladbeck - Resümee

Resümee GSV-Technik-Seminar am 14.03.2014 in Gladbeck „Projektmanagement im Gerüstbau“

 

Am 14.03.2014 fand in Gladbeck das Technik-Seminar des Güteschutzverbandes Stahlgerüstbau „Projektmanagement im Gerüstbau“ statt.

Bauprojekte der Industrie, Wirtschaft und der öffentlichen Hand beinhalten oft Anforderungen an das Gerüstbauunternehmen, die nicht über Standardabläufe abzuwickeln sind. Die Komplexität dieser Projekte hat wesentlichen Einfluss auf die Abfolge von Aktivitäten und Entscheidungen des Gerüstbauunternehmers sowie auf die Arbeitsabläufe der Planung und Realisierung von Gerüstkonstruktionen.

In der Praxis einigen sich Auftraggeber und Auftragnehmer über Qualität und Funktionalität eines Projektes in einem bestimmten Zeit- und Kostenrahmen. Der Gerüstbauunternehmer setzt seine „Ressourcen“ Mensch und Material zur geplanten, organisierten und kontrollierten Realisierung des Projektzieles unter dem Aspekt Minimierung des Risikos ein. Dabei verfolgt er seine strategischen Unternehmerziele und kann auf Störungen im Projektablauf, z. B. bei auftraggeberseitig kurzfristig geforderten Termin- und Ressourcenänderungen, reagieren.

 

Beim Einführungsvortrag wurde zunächst ausführlich das Projekt „Phasenmodell für das Gewerk Gerüstbau“ beleuchtet. Vom Angebot, über die Arbeitsvorbereitung und Montage bis zur Nutzung bzw. Demontage wurden die verschiedenen Phasen vorgestellt. Dabei wurden die fünf Ebenen der Projektsteuerung anhand von praktischen Beispielen darlegt, wobei die unterschiedlichen Sichtweisen des Planers, Bauherrn und Gerüstbau-Unternehmers berücksichtigt wurden. Neben dem Management der Projektziele wurden die verschiedenen Kalkulationsarten beim Management der Kosten und Leistungen vorgestellt. Am Ausführungsbeispiel für Gerüstarbeiten an einer Großbaustelle in Frankfurt war erkennbar, dass beim Management der Projektstruktur verschiedene Planungsstufen, vom Vorgangsknoten-Netzplan bis zum Balkendiagramm, Einiges an Know How vom Unternehmer gefordert werden kann.

Die Highlights an diesem Tage wurden zum Thema Management der Verträge durch einen juristischen Vertreter einer renommierten Rechtsanwaltskanzlei aus Frankfurt, den Teilnehmern näher gebracht. Hierbei standen vor allem die Themen „Claim-Management Bauzeit“ sowie das sog. technische Nachtragsmanagement bei Mengenmehrungen bzw. Mengenminderungen im Vordergrund.

Das brisante Thema „Claim-Management Bauzeit“ stand bei vielen Teilnehmern – wie erwartet - im Fokus:

Eine vor dem Seminar vom Güteschutzverband Stahlgerüstbau e. V. gestartete Umfrage ergab, dass bei bis zu 50 % der ausgeführten Projekte mehr als 4 Wochen Verzögerungen im Bauablauf inzwischen zum Tagesgeschäft des Gerüstbau-Unternehmers gehören. Allein aus diesem Grund war das Thema „Projektmanagement im Gerüstbau“ des Technik-Seminares bei den 200 Teilnehmern sehr gefragt.

 

Der Güteschutzverband Stahlgerüstbau e. V. bot die Gelegenheit, sich im Rahmen des Seminares von erfahrenen Fachleuten aus der Praxis und planenden Ingenieuren informieren zu lassen.

Bitte notieren Sie sich bereits jetzt:

Groß-Seminar: 14. bis 15. November 2014 in Bad Neuenahr Ahrweiler!

Technik-Seminar: 06.03.2015 in Gladbeck